Anzeige

GÄSTEBUCH

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie haben Anregungen, Verbesserungswünsche oder sind rundrum mit unserer Arbeit zufrieden, dann lassen Sie es uns wissen. Eine Veröffentlichung von Beiträgen, im Kurier, behalten wir uns vor.
Wichtiger Hinweis! Die abgefragten Kontaktdaten werden immer geprüft und bei falschen Telefonnummern sowie Mailadressen erfolgt keine Veröffentlichung!

gaestebuch
Eintrag Nr.: 80 - 17. September 2022
Name:  Ines Diercks
Kommentar: Ich hab heute den Beitrag über die Vater Jahn strasse in wintersdorf gelesen.
Es entspricht leider nicht ganz den Tatsachen das keine Kinder dort herumspielen an dem Grundstück.ich bin direkte Anwohnerin in den wohnblöcken und habe schon ein Dutzend Mal Kinder dort gesehen.als Erwachsener Mensch macht man die kids natürlich aufmerksam.aber wenn man nur doofe Antworten bekommt....
Wenn es so aussehen tut wie jetzt zur Zeit ist es nur noch eine frage der Zeit bis auf der strasse auch seitlich die dachsteine so unglücklich runterrutschen das es mal jemanden trifft.und dann ist es wie man so schön sagt die kakke am dampfen.
Muss eigentlich immer erst etwas passieren bis jemand sich richtig zuständig fühlt.es kann doch nicht sein das es der eine auf den anderen abwälzen tut dafür verantwortlich zu sein.wenn der Eigentümer nichts unternimmt muss es vom Bauamt gemacht werden die Rechnung dann an den Besitzer gegeben werden und wenn der nicht zahlen will muss er zur Rechenschaft gezogen werden.wir allem müssen darunter leiden.

Eintrag Nr.: 79 - 13. Mai 2022
Name:  Manfred H
Kommentar: Liebe Redaktion,
nachdem es lange ruhig um Frau Konze und ihr Berichte zum Thema: "Wirgehennurspazierenundessindkeinerechtenunteruns", kommt sie jetzt mit dem nächsten Blödsinn um die Ecke, einem Interview mit Lars Freydenker. Der weder verurteilt oder freigesprochen wurde, man beachte das die Einstellung eines Verfahrens gegen Geldzahlung kein pauschaler Freispruch ist. Aber haben Sie schon einmal überlegt wie es dem Opfer geht? Nein, wir interviewen lieben den Heilsbringer der "alternativdenkenden", einen Menschen dem die Sicherung durchbrennt und er dann zuschlägt! Einem manipulierenden der von vielen als Retter angesehen wird, da er ja "ausspricht" was andere denken. Erstaunlich das er das in der so oft von Ihnen propagierten "Diktatur" machen kann/darf... In einer solchen Diktatur würde ein Lars Freydenker und auch eine Frau Konzag nicht so viele verdrehten Tatsachen verteilen und ein Blatt wie der Kurier es schon gar nicht abdrucken. Sie verharmlosen hier Gewalttaten, indem der Täter eine Plattform für eine Interview bekommt!

Seite:
1 2 3 4 5 ... 40»»

GÄSTEBUCH

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Sie haben Anregungen, Verbesserungswünsche oder sind rundrum mit unserer Arbeit zufrieden, dann lassen Sie es uns wissen. Eine Veröffentlichung von Beiträgen, im Kurier, behalten wir uns vor.
Wichtiger Hinweis! Die abgefragten Kontaktdaten werden immer geprüft und bei falschen Telefonnummern sowie Mailadressen erfolgt keine Veröffentlichung!

gaestebuch